Startseite » Madeira Wetter Dezember: Tipps für Besucher

Madeira Wetter Dezember: Tipps für Besucher

von Redaktion-Traumreiseninfo
98 Aufrufe

Wusstest du, dass das Wetter auf Madeira im Dezember wie ein Frühlingsmonat wirkt? Trotz der bevorstehenden Wintermonate auf dem europäischen Festland, ist das Klima auf dieser portugiesischen Insel mild und sonnig.

Im Dezember kannst du angenehme Temperaturen und grüne Vegetation genießen, während der Rest Europas unter Kälte und Grau leidet. Das macht Madeira zu einem idealen Reiseziel für einen erholsamen Winterurlaub.

Wichtiges in Kürze

  • Das Wetter auf Madeira im Dezember ist mild und sonnig.
  • Es kann vereinzelt zu Regenschauern kommen, aber Dauerregen ist selten.
  • Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei etwa 20 Grad Celsius.
  • Die Wassertemperatur des Atlantiks beträgt rund 19 Grad Celsius.
  • Im Dezember bieten beheizte Pools eine alternative Möglichkeit zum Schwimmen im kühlen Meer.

Das Wetter auf Madeira im Dezember: Klimawerte und Sonnenschein

Der Dezember auf Madeira bietet ein mildes und angenehmes Wetter, das Besucher in seinen Bann zieht. Insbesondere in der Stadt Funchal, im Süden der Insel gelegen, erreichen die durchschnittlichen Tagestemperaturen angenehme 20 Grad Celsius. Die Nächte sind etwas kühler, mit Temperaturen zwischen 14 und 15 Grad Celsius. Damit ist das Klima im Dezember auf Madeira ideal für Aktivitäten im Freien.

Während des Dezembers bietet Madeira durchschnittlich 5 bis 6 Sonnenstunden pro Tag, was genügend Zeit für Ausflüge und Erkundungen ermöglicht. Es gibt jedoch auch einige Tage mit Regenschauern, im Durchschnitt etwa 7 bis 8 Tage im Dezember. Daher empfiehlt es sich, eine Regenjacke oder einen Schirm dabei zu haben, um ungestört die Schönheit der Insel zu genießen.

Die Wassertemperatur des Atlantiks beträgt im Dezember angenehme 19 Grad Celsius, was gerade noch zum Baden einlädt, obwohl das Meer noch kühl ist. Für alle, die das Schwimmen im Meer bevorzugen, sind beheizte Pools in den Hotels eine angenehme Alternative.

Im Dezember scheint die Sonne häufiger und länger am Meer als in den Bergen. Daher bietet sich ein Besuch der Küstengebiete an, um die Sonnenstunden optimal zu nutzen und die warmen Strahlen auf der Haut zu spüren. Gleichzeitig kann man den herrlichen Blick auf den Ozean genießen und die beeindruckende Küstenlandschaft erkunden.

Auch interessant   Madeira Reisetipps für Ihren Traumurlaub

Aktivitäten im Dezember auf Madeira: Wandern, Whale Watching und Baden

Der Dezember auf Madeira bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, die Besucher begeistern werden. Dank des milden Wetters und der grünen Landschaft ist Wandern im Dezember besonders beliebt. Die beeindruckenden Wasserfälle und die üppige Vegetation machen jede Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Eine der empfehlenswertesten Wanderungen führt vom Pico do Areeiro zum Pico Ruivo. Auf diesem Weg können Sie die atemberaubende Schönheit der Insel hautnah erleben.

Ein weiteres Highlight im Dezember ist das Whale Watching. Begeben Sie sich auf eine aufregende Bootstour und beobachten Sie verschiedene Arten von Walen und Delfinen. In diesen Gewässern können Sie häufig Kurzschnabel-Delfine, Atlantik-Delfine, Brydewale, gestreifte Delfine und große Tümmler entdecken. Es ist ein faszinierendes Erlebnis, diese majestätischen Meeresbewohner in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen.

Obwohl das Meer im Dezember kühl ist, gibt es trotzdem die Möglichkeit zum Baden. Viele Hotels verfügen über beheizte Pools, die eine angenehme Alternative zum Schwimmen im Meer bieten. So können Sie das erfrischende Wasser genießen, ohne sich vom frischen Atlantik abhalten zu lassen.

Madeira bietet im Dezember Aktivitäten für jeden Geschmack. Egal, ob Sie die Natur erkunden, Tierbeobachtungen machen oder sich im Wasser erfrischen möchten, auf dieser wunderschönen Insel werden Sie sicherlich unvergessliche Momente erleben.

Das könnte ihnen gefallen