Startseite » Nachhaltiger Tourismus auf Madeira: Tipps für Reisende

Nachhaltiger Tourismus auf Madeira: Tipps für Reisende

von Redaktion-Traumreiseninfo
165 Aufrufe

Das „Madeira ohne Auto“-Konzept wird immer beliebter. Reisende, die umweltfreundliche Wege suchen, lieben es. Auf Madeira kommen sie leicht mit Bussen, Taxis, und Seilbahnen zurecht. Auch ohne Auto sind alle Orte gut erreichbar. Sogar Kreuzfahrtschiffe machen an der Küste halt. Dann nutzen Touristen die öffentlichen Verkehrsmittel.

Auf Madeira kann man einen ökologischen Urlaub machen. Die Insel hat eine gesunde Natur und mildes Klima. Es gibt viele Aktivitäten, die die Umwelt nicht belasten. Um die Umwelt zu schützen, ist es wichtig, nachhaltig zu reisen.

Schlüsselaspekte eines nachhaltigen Madeira-Urlaubs

  • Erkunden Sie Madeira umweltfreundlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Entdecken Sie die Insel zu Fuß oder mit dem Rad und genießen Sie die unberührte Natur
  • Wählen Sie zertifizierte nachhaltige Unterkünfte, die sich für Umweltschutz und faire Arbeitsbedingungen einsetzen
  • Unterstützen Sie lokale Gemeinschaften, indem Sie an authentischen Erlebnissen teilnehmen
  • Informieren Sie sich über die Bemühungen Madeiras für einen umweltfreundlichen Tourismus

Einführung in den nachhaltigen Tourismus auf Madeira

Nachhaltiger Tourismus schützt Madeiras einzigartige Natur und Kultur. Es verbessert auch das Leben der Einheimischen. Die Insel macht den Tourismus umweltfreundlicher und fördert den Schutz von Natur und Artenvielfalt.

Warum ist nachhaltiger Tourismus wichtig?

Madeira schützt 65% des Landes und 89% des Meeres. Die Insel durchlief einen Zertifizierungsprozess für nachhaltige Entwicklung. Dieser Prozess berücksichtigt Umwelt, Kultur, Wirtschaft und Soziales.

Diese Bemühungen entsprechen dem Globalen Ethikkodex im Tourismus und den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der UN.

Auch interessant   Santa Cruz Madeira: Must-Visit Orte entdecken

Madeiras Bemühungen für einen umweltfreundlichen Tourismus

Madeira nutzt viel erneuerbare Energien und schützt die Umwelt. Die Insel arbeitet daran, nachhaltige Aktivitäten und Unterkünfte anzubieten, die Reisende umweltschonender unterwegs sein lassen. Partner wie Rhomberg Reisen helfen dabei.

nachhaltiger-tourismus-madeira

Nachhaltiger Transport und Mobilität auf der Insel

Es ist besser, Madeira ohne Auto zu erkunden, um die Umwelt weniger zu belasten. Die Insel hat viele öffentliche Verkehrsmittel wie Busse und Fähren. So kann man die Umwelt schützen und echte Erlebnisse in den Dörfern genießen.

Madeira ohne Auto erkunden

Hiking auf den Levadas und der Besuch von Funchal sind tolle Aktivitäten. Auch ein Trip zum Pico do Arieiro ist einen Ausflug wert. Auf diese Weise entdeckst du die Insel auf umweltfreundliche Weise und hilfst beim Schutz der Natur.

Öffentliche Verkehrsmittel auf Madeira

Öffentliche Verkehrsmittel wie Busse und Seilbahnen machen das Reisen einfach. Sie verbinden viele Orte auf Madeira. So kannst du die Insel erkunden, auch ohne Auto.

Aktivitäten ohne Auto

Es gibt viele Dinge, die ohne Auto gemacht werden können. Dazu zählen geführte Wanderungen und der Besuch von Dörfern. Diese Aktivitäten lassen dich die Insel hautnah erleben und schonen die Umwelt.

Nachhaltiger nachhaltiger-tourismus-madeira: Unterkünfte und Anbieter

Reisen auf Madeira kann man nachhaltiger machen, indem man spezielle Unterkünfte wählt. Diese Unterkünfte nutzen erneuerbare Energien, managen Abfall effektiv und bieten faire Jobs an.

Zertifizierte nachhaltige Unterkünfte

Das Sentido Galomar Resort ist ein Musterbeispiel. Es ist das erste autarke Hotel auf Madeira in Sachen Energie. Dies setzt neue Standards in Portugal. Das Resort verwendet Sonnenenergie und spart jede Menge Strom.
Dank moderner Fenster und Solar-Aufzügen wird auch der Umwelt geschenkt.

Auch interessant   Funchal Madeira: Ein Reiseführer

Verantwortungsbewusste Reiseveranstalter

Verantwortungsbewusste Reiseveranstalter wie Rhomberg Reisen sind in diesem Bereich aktiv. Sie kooperieren mit Einheimischen. So bieten sie nachhaltige Möglichkeiten, den Urlaub zu gestalten. Das reduziert die Umweltbelastung der Besucher von Madeira.

Zertifizierte nachhaltige Unterkünfte

Aktivitäten für einen nachhaltigen Urlaub auf Madeira

Madeira hat viele umweltfreundliche Aktivitäten für einen grünen Urlaub zu bieten. Man kann auf den alten Levada-Kanälen wandern. Das gibt Einblicke in die biologische Vielfalt und Geschichte der Insel.

Wandern auf den Levadas

Die Levadas sind Bewässerungskanäle, die durch schöne Landschaften führen. Beim Wandern entdeckt man viele umweltfreundliche Aktivitäten. Man sieht, wie Mensch und Natur hier zusammenleben.

Besuch der Hauptstadt Funchal

In Funchal kann man viel über die Kultur lernen. Es ist einfach, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren und so den ökologischen Fußabdruck klein zu halten. Man kommt auch leicht mit Einheimischen ins Gespräch und lernt viel über Umweltbewusstsein.

Ausflug zum Pico do Arieiro

Ein Ausflug zum Pico do Arieiro lohnt sich für Abenteuerlustige. Der Berg bietet eine tolle Aussicht. Man erlebt die umweltfreundlichen Aktivitäten Madeiras aus einer ganz besonderen Perspektive.

Strände und Wassersport

Die Strände und das Meer laden zu umweltfreundlichen Aktivitäten ein. Man kann schwimmen, Kajak fahren oder schnorcheln. Dabei entdeckt man die biologische Vielfalt unter Wasser und achtet auf den ökologischen Fußabdruck.

Fazit

Madeira ist ein ideales Ziel für Urlauber, die nachhaltig reisen möchten. Die Insel bietet viele Wege, den ökologischen Fußabdruck klein zu halten. Man kann die Natur und Kultur unterstützen.

Indem man öffentliche Verkehrsmittel nutzt und in nachhaltigen Unterkünften übernachtet, hilft man. Auch umweltfreundliche Aktivitäten wie Wandern werden empfohlen. So trägt jeder Besucher zum Schutz bei.

Auch interessant   Madeira auf eigene Faust: Solo reisen auf Madeira

Rhomberg Reisen unterstützt einen grünen Urlaub auf Madeira. Sie arbeiten mit lokalen Partnern zusammen. So entsteht ein Angebot, das die Umwelt schont.

Aktivitäten wie Walbeobachtung und Wassersport fördern das Bewusstsein. Dazu die Wahl passender Unterkünfte macht den Urlaub nachhaltig. So wird der Besuch auf Madeira zu einem besonderen Erlebnis für Natur und lokale Gemeinschaft.

Das könnte ihnen gefallen