Startseite » Tauchen und Schnorcheln: Madeiras Unterwasserwelten

Tauchen und Schnorcheln: Madeiras Unterwasserwelten

von Redaktion-Traumreiseninfo
168 Aufrufe

Stellen Sie sich vor, Sie könnten eine Welt erkunden, die tief unter der Ozeanoberfläche liegt. Madeira, eine Inselgruppe nicht weit von Afrikas Küste, bietet genau das. Das tiefe Meer um Madeira ist felsig und voller Höhlen. Hier leben viele verschiedene Arten von Meeresbewohnern. Es ist ein Paradies für alle, die beim Tauchen und Schnorcheln Neues entdecken wollen.

Es gibt viele aufregende Orte zum Tauchen auf Madeira. Vom Naturschutzgebiet Garajau bis zu Wracks versunkener Schiffe, es ist für jeden etwas dabei. Taucher jeden Levels, vom Anfänger bis zum Profi, können hier unvergessliche Unterwasserabenteuer erleben. Sie sehen eine erstaunliche Vielzahl von Meeresbewohnern.

Wichtige Erkenntnisse:

  • Madeira bietet über 7 Tauchplätze im Naturschutzgebiet Garajau und künstliche Riffe aus gesunkenen Schiffen.
  • Angenehme Wassertemperaturen zwischen 18°C und 24°C ermöglichen ganzjähriges Tauchen.
  • Taucher können Meerestiere wie Barrakudas, Papageienfische, Rochen und Seepferdchen entdecken.
  • Madeira hat verschiedene Tauchzentren und -schulen, die Ausrüstung vermieten und Kurse anbieten.
  • Neben dem Tauchen bietet Madeira auch andere Wassersportaktivitäten wie Walbeobachtung und Surfen.

Erforsche die faszinierenden Unterwasserwelten von Madeira

Madeira ist wie ein Ozean-Garten. Sein echter Zauber verbirgt sich in den Ozeantiefen. Taucher und Schnorchler können hier eine enorme Vielfalt an Meeresbewohnern erkunden.

Tauche in die Tiefen des Atlantischen Ozeans

Die Unterwasserwelt bei Madeira ist voller Farben. Du kannst dort Goldschwämme, Anemonen und Muränen sehen. Bewundere auch Barrakudas und Papageienfische mit ihrer Schönheit.

Entdecke die Vielfalt der Meereslebewesen

Die Unterwasserwelt zeigt ihre ganze Pracht. Entdecke Goldschwämme, Anemonen und viele bunte Fische. Gerade Barrakudas, Papageienfische und Meerbarben sind echte Hingucker.

Auch interessant   Höchster Berg Madeira: Erkundungstour

Genieße atemberaubende Unterwasser-Landschaften

Abgesehen von der Fauna ist die Unterwasser-Landschaft atemberaubend. Es gibt Höhlen, Grotten und Riffe. Diese Orte wirken zauberhaft und sind das ganze Jahr über gut zu erkunden.

Beliebteste Tauchspots und Tauchreviere auf Madeira

Madeira hat viele fantastische Tauch- und Schnorchelplätze, die man das ganze Jahr besuchen kann. Das Naturschutzgebiet Garajau ist besonders beliebt. Es ist bekannt für seine Vielfalt an Unterwasserlebewesen und die farbenfrohen künstlichen Riffe. Diese entstanden aus gesunkenen Schiffen.

Naturschutzgebiet Garajau

Das Naturschutzgebiet ist ein Hit für Taucher und Schnorchler. Hier gibt es Krustenanemonen, schwarze Korallen und Fische wie Atlantikchromis. Es ist ein toller Ort, um Madeiras marine Welt zu erkunden.

Künstliche Riffe aus gesunkenen Schiffen

Madeira hat nicht nur natürliche Tauchspots, sondern auch künstliche Riffe. Sie entstanden aus gesunkenen Schiffen. Ein bekanntes Beispiel ist das Wrack der „Bowbelle“ in Madalena do Mar. Es ist sehr beliebt bei Tauchern.

Tauchplätze zum Einstieg vom Strand

Es gibt tolle Tauchmöglichkeiten direkt vom Strand, zum Beispiel in Porto Santo. Die verschiedenen Tiefen und Unterwasserlandschaften machen Madeira ideal für alle Taucher, egal ob Anfänger oder Profi.

Tauchsportarten Madeira

Optimale Bedingungen für unvergessliche Taucherlebnisse

Die Bedingungen zum Tauchen und Schnorcheln auf Madeira sind top. Das Wasser ist meist klar, was das Tauchen besonders toll macht. Dank dieser Sicht kann man die spannende Unterwasserwelt sehr gut erkunden.

Die Wassertemperaturen liegen zwischen 18 und 24 Grad Celsius. Das ist das ganze Jahr über angenehm. Also sind Tauchausflüge zu jeder Zeit machbar.

Klares Wasser und gute Sichtverhältnisse

Das ruhige, klare Wasser um Madeira macht das Tauchen ideal. Mit dem klaren Wasser lassen sich die tiefen Meeresgebiete super erforschen. So gelingen tolle Fotos auch den Unterwasser-Fotografen.

Auch interessant   Wetter Madeira März: Ideal für Frühlingsurlaub?

Angenehme Wassertemperaturen das ganze Jahr über

Auf Madeira fehlt die Sprungschicht, die im Mittelmeer vorkommt. Deshalb sind die Wassertemperaturen hier überall gleichmäßig. Zwischen 18 und 24 Grad Celsius liegend, sind sie perfekt für Tauch- und Schnorcheltouren das ganze Jahr über.

Man muss keine eigene Ausrüstung haben. Man kann sich alles Nötige auch vor Ort leihen. Dort gibt es viele Tauchschulen und Verleiher. Wer noch nie tauchte, kann hier auch Tauchkurse besuchen. Diese sind für jedes Level möglich.

Unterwasserfotografie

unterwasserwelten-madeira: Eine wahre Schatzgrube für Taucher

Die Unterwasserwelten um Madeira herum sind voller Überraschungen. Taucher und Schnorchler finden hier viele faszinierende Tiere. Dazu gehören Barrakudas, Rochen und Seepferdchen, die man in der Natur sehen kann.

Taucher genießen es, durch die farbenfrohen Unterwasserlandschaften zu gleiten. Man entdeckt dabei Anemonen, Schwämme und Korallenriffe. Mit der großen Vielfalt an Leben, den klaren Gewässern und den warmen Wassertemperaturen ist Madeira ideal für Unterwasserabenteuer das ganze Jahr über.

Entdecke Barrakudas, Rochen und Seepferdchen

Heimische und seltene Meerestiere gibt es in Hülle und Fülle. Barrakudas, Rochen und Seepferdchen kann man dort natürlich sehen. Taucher und Schnorchler werden immer wieder überrascht.

Bewundere Anemonen, Schwämme und Korallenriffe

Es geht jedoch nicht nur um die großen Meeresbewohner. Die Unterwasserwelt Madeiras ist auch bekannt für ihre bunten Riffe. Anemonen, Schwämme und Korallen formen eine atemberaubende Szenerie. Man kann die wunderbare Schönheit unter Wasser erkunden.

Fazit

Madeira ist ein besonderes Reiseziel vor allem für Leute, die tauchen und schnorcheln. In den Gewässern gibt es eine faszinierende Welt zu entdecken. Du triffst viele verschiedene Tiere und Pflanzen. Diese Erlebnisse vergisst du so schnell nicht.

Auch interessant   Was muss ich bei einer Reise nach Madeira achten?

Du kannst an verschiedenen Orten tauchen, zum Beispiel im Naturpark Garajau oder an künstlichen Riffen. Die Landschaften unter Wasser sind einmalig. Madeira bietet tolle Möglichkeiten für Taucher.

Der Manta Diving Madeira Tauchcenter ist besonders bekannt. Er hat viele Auszeichnungen erhalten. Die Tauchbedingungen dort sind perfekt. Es gibt klare Sicht unter Wasser. Auch die Wassertemperaturen sind angenehm.

Madeira ist aber nicht nur für Taucher interessant. Es ist ein günstiges Ziel, besonders mit früh gebuchten Flügen. Auf der Insel gibt es das Sentido Galomar Hotel. Es ist das erste Hotel, das ganz ohne fremde Energie auskommt. So zeigt Madeira, wie wichtig Nachhaltigkeit im Tourismus ist.

Das könnte ihnen gefallen