Startseite » Welche griechische Insel ist ein echter Geheimtipp

Welche griechische Insel ist ein echter Geheimtipp

von Redaktion-Traumreiseninfo
13 Aufrufe

Griechenland hat unglaubliche 3.054 Inseln, jeder mit seiner eigenen Schönheit. Viele dieser Eilande sind wie verborgene Juwelen, die darauf warten, entdeckt zu werden. Sie strahlen eine echte, ursprüngliche Atmosphäre aus, weit weg vom Massentourismus. Aber welche griechische Insel ist ein echter Geheimtipp?

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen einige versteckte Schätze unter den griechischen Inseln. Sie alle sind bekannt für ihre unberührte Natur, ihre traditionellen Dörfer und ruhigen Strände. Entdecken Sie die versteckten Paradiese der Ägäis, die friedlichen Saronischen Inseln und viele mehr.

Wichtige Geheimtipps und unbekannte griechische Insel

  • Griechenland besitzt über 3.054 Inseln, von denen viele noch weitgehend unbekannt sind
  • Wir stellen Ihnen echte Geheimtipps unter den griechischen Inseln vor, die durch ihre unberührte Natur, traditionelle Dörfer und ruhige Strände bestechen
  • Entdecken Sie die versteckten Juwelen der Ägäis, die beschaulichen Saronischen Inseln, die verborgenen Schätze der Ionischen Inseln, die Kykladen abseits von Santorin und die Inseln des Dodekanes
  • Diese Inseln bieten eine authentische, ursprüngliche Atmosphäre abseits des Massentourismus
  • Erkunden Sie die unentdeckten, abgelegenen Reiseziele mit ihrer unberührten Natur, authentischen Dörfern und ruhigen Urlaubsorten

Unbekannte Juwelen der Ägäis

Die Nordägäischen und Nordostägäischen Inseln sind nicht so berühmt wie Kreta oder Rhodos. Deswegen kommen weniger Touristen hierher. Ikaria ist eine dieser Inseln. Sie hat eine besondere Legende und radioaktive Quellen, die angeblich das lange Leben dort unterstützen. Die unberührte Natur macht die Erkundung zu einem echten Abenteuer fernab des Massentourismus.

Ikaria – Die Insel der Langlebigkeit

Die Ägäis hat noch mehr verborgene Schätze, wie die Insel Samos. Sie lockt mit ihrem schönen Landschaftsbild und ihrer reichen Geschichte. Hier finden Besucher traumhafte Buchten und Strände, aber auch Orte, die an Pythagoras erinnern. Die Insel spricht sowohl Geschichts- als auch Naturliebhaber an und ist perfekt für eine ruhige Reise.

Samos – Heimat des Pythagoras

Thassos, eine andere Insel, ist in der nördlichen Ägäis zu finden. Sie ist als „grüne Insel“ bekannt, wegen ihrer schönen Natur. Es gibt Wälder, Dörfer und den einzigartigen Saliara Beach. Für Kulturinteressierte bietet die Insel auch historische Plätze und traditionelle Dörfer. Thassos ist ideal für die, die ein verstecktes Griechenland entdecken wollen.

Thassos – Die grüne Insel

Saronische Inseln: Ruheoasen nahe Athen

Die Saronischen Inseln liegen zwischen Athen und der Peloponnes. Sie sind ein beliebtes Ziel für diejenigen, die dem Alltag entfliehen wollen. Besonders Poros sticht heraus. Sie ist eine kleine Insel mit nur 4.000 Einwohnern. Hier finden Besucher eine schöne Natur, pittoreske Dörfer und eine entspannte Atmosphäre.

Obwohl Poros nahe Athen liegt, wirkt sie wie aus einer anderen Zeit. Das griechische Motto „siga siga“ (ruhig, ruhig) bestimmt das Leben hier. Es ist der perfekte Ort, um das echte griechische Leben zu erleben.

saronische inseln griechenland

Ionische Inseln: Versteckte Schätze

Die Ionischen Inseln liegen vor der Westküste Griechenlands im Ionischen Meer. Hier findet man nicht nur das bekannte Korfu, sondern auch ruhige Orte wie Meganisi. Meganisi ist mit etwas über 1.000 Einwohnern in drei Dörfern sehr entspannt. Viele Besucher kommen nur für einen Tag von Lefkada. Doch die, die länger bleiben, genießen die Stille der Buchten und das Dorfleben.

Es ist ideal, wenn man die ruhigen Seiten der Ionischen Inseln sucht.

Meganisi – Die kleine Schwester von Lefkada

Mathraki ist eine kleine Insel nur 10 Kilometer von Korfus Nordwestküste entfernt. Sie ist bekannt für ihre Blumen, einschließlich seltener Orchideen. Die Insel ist nur drei Quadratkilometer groß, aber wunderschön. Man findet dort verstreute Häuser und das weite Meer.

In ein paar Stunden kann man Mathraki zu Fuß erkunden. Dort entdeckt man schöne Strände, einen alten Hafen und eine Dorfkirche. Mathraki ist perfekt für die, die Entspannung und Natur abseits suchen.

Mathraki – Blumenparadies vor Korfu

Kykladen: Mehr als nur Santorin

Die Kykladen-Inseln in der Ägäis bieten mehr als Santorin. Antiparos, eine kleine Schwester von Paros, ist eine solche Perle. Sie zeigt typisch griechische Architektur und hat weniger Besucher als andere Orte. Wer die wahre Schönheit der Kykladen fernab vom Massentourismus sehen will, sollte Antiparos besuchen.

Antiparos – Die beschauliche Schönheit

Kythnos ist eine weitere versteckte Insel der Kykladen. Im Sommer besuchen sie (hauptsächlich) Griechen. Doch außerhalb der Saison kann man die Ruhe der Thermalquellen und Strände wie Kolona genießen. Die Insel ist ideal, um ein unberührtes Griechenland zu sehen.

Kythnos – Thermalquellen und Traumstrände

Die Insel Serifos, und vor allem ihre Hauptstadt Chora, ist ein Traum. Weiße Häuser Kaskaden am Berg zeigen einen besonderen Anblick. Außerhalb des Augusts kann man hier stille Strände finden. Das Leben in den Dörfern ist dann besonders authentisch. Serifos ist perfekt für die, die das ursprüngliche Griechenland entdecken möchten.

Serifos – Malerische Hafenstadt Chora

Sifnos, eine besondere Kykladen-Insel, ist bekannt für Wandern und Essen. Ein berühmter griechischer Koch, Nicholas Tselementes, stammt von hier. Sifnos bietet neben schöner Natur die beste griechische Küche. Für diejenigen, die die kulinarischen und landschaftlichen Schätze Griechenlands abseits des Massentourismus suchen, ist Sifnos ideal.

Sifnos – Wandern und kulinarische Genüsse

kykladen inseln griechenland

Welche griechische Insel ist wirklich ein Geheimtipp

Griechenland hat viele Inseln abseits von Kreta, Rhodos oder Mykonos. Wir stellen Ihnen unbekannte griechische Inseln vor. Sie überzeugen mit unberührter Natur, traditionellen Dörfern und ruhigen Stränden.

Von den Nordägäischen Inseln wie Ikaria und Samos, über die Saronischen und Ionischen Inseln, bis zu den Kykladen ohne Santorin gibt es viel zu entdecken. Diese Orte abseits des Massentourismus zeigen das wahre Griechenland. Hier lernen Sie die echte griechische Lebensart kennen. Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie Ihre Trauminsel!

Dodekanes: Abseits von Rhodos

Der Dodekanes ist mehr als nur Rhodos. Er besteht aus vielen Inseln. Eine dieser Inseln ist Nisyros. Sie wirkt wie von einem anderen Planeten mit ihrem aktiven Vulkan.

Nisyros – Die Vulkaninsel

Nisyros beeindruckt nicht nur durch ihren Vulkan. Sie bietet auch eine grüne Natur und hübsche Dörfer am Meer. Hier kann man das echte, ruhige Griechenland entdecken.

Fazit: Griechenland Urlaub, mehr als Kreta, Skopelos oder Naxos

Griechenland hat mehr zu bieten als Kreta, Rhodos oder Mykonos. Hier präsentieren wir Ihnen einige versteckte Schätze unter den griechischen Inseln. Sie zeichnen sich aus durch unberührte Natur, traditionelle Dörfer und ruhige Strände.

Von den Nordägäischen Inseln wie Ikaria und Samos bis zu den Ionischen Inseln. Oder den Kykladen ohne Santorin – viele verborgene Juwele Griechenlands warten darauf, entdeckt zu werden. Perfekt für die, die Urlaub abseits des Massentourismus bevorzugen und das echte griechische Leben kennenlernen wollen.

Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie Ihre eigene Insel-Perle! Möchten Sie die unberührte Natur erleben, in traditionellen Dörfern stöbern oder an ruhigen Stränden entspannen? Auf den griechischen Inseln abseits des Trubels, erwartet Sie ein unvergessliches, authentisches Reiseerlebnis.

Deshalb, packen Sie Ihre Sachen und begeben Sie sich zu den griechischen Inselgeheimnissen. Die unberührte Schönheit und die ursprüngliche Atmosphäre warten darauf, Sie zu verzaubern!